FAQ

FAQ

 

Was macht die Coolbandage so einzigartig?

Coolbandage – natürlicher Kühleffekt mit genialer Sofortwirkung, das auch von Allergikern problemlos angewendet werden kann. Durch die für den Heilungsprozess optimale Temperatursenkung verengen sich die Gefässe – das Anschwellen des Gewebes wird so reduziert. Zudem werden die Schmerzrezeptoren der Haut blockiert und die schmerzauslösenden Nervenimpulse herabgesetzt – der Schmerz lässt nach.

Wer kann von Sportverletzungen betroffen sein?

Grundsätzlich kann es jede und jeden treffen. Wichtig ist, dass schnell und kompetent Erste Hilfe geleistet wird. In den meisten Fällen hilft der Einsatz der Coolbandage. Das verkürzt die spätere Verletzungspause massiv.

Wie lässt sich am einfachsten und effektivsten kühlen?

Die Coolbandage hat durch die einfache Handhabung und den sofortigen Einsatz bedeutende Vorzüge gegenüber anderen Produkten wie Sprays und Kältepackungen. Zudem ist die Kältewirkung deutlich länger und die Bandagen lassen sich wieder verwenden.

Bei welchen Verletzungen ist Kühlen vernünftig?

Kühlen können Sie eigentlich bei jeder Verletzung des Bewegungsapparates. Bei offenen Wunden, Ausschlag oder Ekzem darf Coolbandage nur nach Abdeckung mit dem transparenten Wundverband verwendet werden. Besonders vorsichtig sollten Sie beim Kühlen in der Nähe der Augen und der Geschlechtsteile sein.

Soll Coolbandage beim Sport immer dabei sein?

Beim Training und im Wettkampf ist es grundsätzlich immer angebracht Coolbandage zur Hand zu haben. Beim Training in einem Verein gehört die Coolbandage in die Grundversorgung zur ersten Hilfe.

Wie wirkt die Coolbandage Schmerzen und Schwellungen entgegen?

Durch Kühlung. Durch den direkten Hautkontakt wird die zu behandelnde Extremität gleichmäßig rundum gekühlt.Im Gegensatz zu den bestehenden Möglichkeiten, wie z.B. Kompressen, ist kein Vorkühlen nötig, denn der Kühleffekt entsteht durch Verdunsten des Wasseranteils. Die gelartige, selbsthaftende Bandage entzieht dem Gewebe Wärme und bewirkt dadurch eine gleichbleibende Kühlung über mehrere Stunden

Kann die Coolbandage einer Schwellung entgegenwirken?

Ja, durch den entstehenden Druck durch die feste Bandagierung kann einer Schwellung entgegen gewirkt werden.

Ist die Coolbandage sofort einsetzbar?

Da die Coolbandage nicht vorgekühlt werden muß, ist sie sofort einsetzbar und kann immer mitgeführt werden. Sie haftet selbständig und ermöglicht freie Bewegung ohne zu verrutschen.

Kann die Coolbandage mehrmals verwendet werden?

Ja. die Coolbandage kann viele Male verwendet werden, sollte jedoch nach jedem Gebrauch und bei Gebrauch alle 2-3 Stunden kurz (maximal 20 Sekunden) gewässert und danach im beiliegenden Beutel und in der Dose aufbewahrt werden. Bei Anwendung mit Schweiß ist Desinfektion notwendig.

Welche Vorteile hat die Coolbandage anderen Kühlsystemen gegenüber?

Die Coolbandage ist nach dem Herausnehmen aus der Dose sofort und mehrfach einsetzbar. Die Coolbandage kann gerade bei Armen und Beinen zirkulär verwendet werden. Neben dem schmerzstillenden Effekt kommt eine abschwellende Wirkung dazu.

Wann darf die Coolbandage nicht eingesetzt werden?

Die Coolbandage darf nicht bei offnen Verletzungen, Verbrennungen oder Brüchen direkt auf die Wunde appliziert werden. Dafür gibt es sterile Coolbandagen. Lesen Sie dazu folgenden Artikel von Prim. Dr. Weyer Landesklinikum St. Pölten.

Bei welchen Sportarten findet die Coolbandage Verwendung und sollte als ständiger Begleiter mitgeführt werden?

Fußball, Handball, Volleyball, Jogging, Wandern, Bergsteigen, Tennis, Squash, Skifahren, Ringen, Kampfsport, Radfahren, Motorradfahren, etc.)